22. April 2018

Stimmen zur „Die 66“ 2018

Alfonso Escobar, Direktor Marketing und Vertrieb, Amadeus Flusskreuzfahrten GmbH
„„Die 66“ bleibt für uns eine hoch interessante Messe. Die Gespräche sind zielgerichtet und erfolgreich, das Publikum ist fachkundig und interessiert und die Nachfrage nach unserem Informationsmaterial sehr hoch. Wir möchten unsere Flusskreuzfahrten dem bayerischen Publikum präsentieren und die Marke „Amadeus Flusskreuzfahrten“ bekannt machen.“

Verena Liensberger, PR & Marketing-Manager, asambeauty GmbH
„„Die 66“ war für asambeauty der erste große Messeauftritt überhaupt. Umso erfreulicher war es, dass die Besucher sehr interessiert und aufgeschlossen auf uns zukamen und vielen asambeauty bereits bekannt war. „Die 66“ war somit für uns eine gute Gelegenheit, Stammkunden persönlich zu treffen und Neukunden das Sortiment des Unternehmens vorzustellen. Die Messe war für asambeauty definitiv ein positives Erlebnis und aus unternehmerischer Sicht erfolgreich."

Dipl. Kfm. Franz Gerstmayr, Marketing, Geldhauser Linien- und Reiseverkehr GmbH und Co. KG
„Wir von Geldhauser sind ja fast Mitbegründer der „Die 66“ und seit letztem Jahr auch hier mit dabei. Der Freitag war für unser Unternehmen, gerade als Wochentag, überragend. Wir haben unseren Kunden eingeladen und im Vorfeld viel Werbung für die Messe gemacht. Vor allem unsere Opern- und Festspielreisen, aber auch Tagesfahrten finden großen Anklang bei den Besuchern.“

Martina Koepp, Geschäftsführerin, GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® mbH
„Wir, die Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik, vertreten hier das Thema Bauen und Wohnen. Gerade für ältere Menschen ist dies ein sehr wichtiges Thema. Für uns bedeutet das vor allem eins: Lebensqualität. Und zwar Lebensqualität geprägt von den Begriffen Komfort, Sicherheit, Selbstständigkeit. Mit unserer kleinen Musterimmobilie zeigen wir, dass man auch im Alter sicher, attraktiv, selbstständig und komfortabel leben und wohnen kann. Der große Zuspruch gibt uns dabei Recht. Wir haben sehr viele interessierte Messebesucher, für die das Thema „Wie will ich später wohnen“, sehr wichtig ist. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Partnern hier das Thema lebendig und attraktiv darstellen konnten.“

Gerhard Bieber, Pressesprecher, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Bayern
„Auch das beste Wetter vor den Messehallen hat das interessierte Publikum nicht vom Messebesuch abgehalten. In den vielen intensiven Gesprächen haben uns die Besucher berichtet, wie aktiv die Generation 50plus heute ist – schön, wenn wir dann die passenden Dienste anbieten können, damit die Menschen selbstständig und sicher bleiben. Deutlich gewachsen ist das Interesse an unseren Notrufdiensten für unterwegs.“

Dr. Judith Pöverlein, PR Manager, Meetic Central Europe (zweisam.de)
„Wir sind in diesem Jahr erstmals als Aussteller auf der Messe „Die 66“ vertreten und unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Die Besucher haben uns im wahrsten Sinne des Wortes die Bude eingerannt, sowohl unsere Fotoaktion als auch die Vor-Ort-Profilerstellung oder die Vorträge unseres Beziehungsexperten Dr. Stefan Woinoff stießen auf reges Interesse. Die Neugier und Aufgeschlossenheit der Leute dem Thema Online-Dating mit Ü50 gegenüber zeigen uns, dass wir mit Zweisam.de einen Nerv treffen. Der Wunsch nach Partnerschaft und Liebe ist auch in der zweiten Lebenshälfte präsent wie nie – und wir schaffen die Voraussetzungen, aus dem Wunsch Realität werden zu lassen.“

Ruth Wolf, Inhaberin der Firma menschen-raum
“Generationenübergreifendes Wohnen ist ein Thema für Jung und Alt, denn es betrifft alle, die zukunftsorientiert und nachhaltig für alle Lebensphasen bauen wollen. Wenn sich das Zuhause an die sich verändernden Wohnbedürfnisse flexibel anpassen läßt, ist ein Neubau von der jungen Familie bis zum altersgerechten barrierefreien Lebensumfeld bewohnbar. Diese Gedanken, einen flexiblen, altersgerecht umbaubaren Wohnraum zu schaffen, sollte sich jeder Bauherr machen, und das Bauzentrum in Poing bietet hierzu vielseitige Informations- und Beratungsangebote durch seine Experten.”

Roland Trömer, Standleitung, Mitsubishi Motors MMD Automobile GmbH
„Nach ersten Erkenntnissen sehen wir die Messe „Die 66“ als positiv. Interesse an den Fahrzeugen und gute Gespräche waren vorhanden. „Die 66“ ist zur Bekanntheitssteigerung und zur Präsentation unserer Corporate Identity durchaus geeignet. Als Ziel der Messe stehen für uns Kaufabschlüsse sowie Adressengewinnung. Das Bühnenprogramm erweist sich als abwechslungsreich und interessant für die Besucher.“

Katrin Voigt, Senior Managerin Shop Operations, M-net Telekommunikations GmbH
„Die Messe ist eine super Plattform für die Zielgruppe, um sich über aktuelle Themen wie Reisen, Leben im Alter und die digitale Welt zu informieren. Die heutigen User werden älter und wollen auch in Zukunft auf dem aktuellen Stand bleiben. Vor zehn Jahren war die heutige 50plus Zielgruppe noch nicht so technikaffin. Deshalb hat diese Zieltruppe einen hohen Stellenwert in unserem Unternehmen. Wir unterstützen den Wissenstransfer neben der persönlichen Beratung am M-net Stand mit Vorträgen auf der Messe. Die Messe hilft uns dabei, auf unsere Marke und Tarife sowie Service aufmerksam zu machen.“

Ilonka Jehle, Geschäftsführung, MunichFlightPartner GmbH
„MunichFlightPartner ist ein junges Münchner Startup-Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit einer persönlichen und individuellen Flug- und Reisebegleitung Senioren, Kindern, Menschen mit Flugangst oder Behinderung einen von Tür zu Tür sicheren und entspannten Flug zu bereiten. Die Messe „Die 66“ war für uns die ideale Plattform, um diesen bisher in Deutschland einzigartigen Service bei der Zielgruppe bekannt zu machen. Mit großer Freude durften wir feststellen, dass die Idee, aktiven Senioren Unabhängigkeit und Mobilität zurück zu geben, bei vielen Messebesuchern auf große Begeisterung stieß. Sehr gerne werden wir im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.“

Christina Malota, Vertriebsleitung, Promedica Plus Franchise GmbH
„Die „Die 66“ ist eine sehr gut strukturierte und durchdachte Messe. Für unser Unternehmen ist sie vor allem eine imageträchtige Messe, die es uns ermöglicht neue geschäftliche Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen.“

Thomas Dachs, Touristikfachwirt, Tourismusverband Ostbayern e.V.
„Die Nähe und der leichte Zugang zu unserer Region interessierte die Besucher der „Die 66“ besonders. Die Themen Wandern und Radfahren im Bayerischen Wald und die hochwertigen Wellnessangebote der Region erfreuen sich einer starken Nachfrage. Aus diesem Grund erwägen wir auf der „Die 66“ 2019 auch im Rahmenprogramm über einzelne Wanderwege und Urlaubsmöglichkeiten zu informieren.“

Klaus Krirk, Landratsamt Repräsentant für Tourismus, Tölzerland Tourismus
„Die meisten Besucher kennen unseren Stand bereits und haben auch schon Urlaub in unserer Region gemacht. Der Messeauftritt dient vor allem der Imagepflege und der Möglichkeit gute Gespräche zu führen. Die Menschen informieren sich über Wandermöglichkeiten, die mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zugänglich sind. Auch das Thema Radfahren ist angesichts der zunehmenden Anzahl an E-Bikes hochaktuell. Wir freuen uns auf unseren nächsten Messebesuch 2019.“

Robert Möschl, Vorsitzender, Wildkogel Arena Neukirchen & Bramberg
„Trotz des guten Wetters konnten wir gerade am ersten Messetag viele interessante Gespräche mit den Besuchern der „Die 66“ führen. Unsere Nationalpark Sommercard mit 60 Inklusivleistungen begeistert das Ziel-publikum, da sie Mobilität und Komfort vereint und die Region leicht zu-gänglich und erlebbar macht. 2019 planen wir einen ähnlichen Messe-auftritt auf der „Die 66“.“

Carola Ostler, Geschäftsführung, VIOS Medien GmbH
„Treffpunkt 55plus als Medienunternehmen mit Publikationen für die Zielgruppe 50plus ist von der Geburtsstunde der „Die 66“ als Aussteller und Medienpartner mit dabei. Über die 14 Jahre des Bestehens hat sich die Messe „Die 66“ als Pflichtveranstaltung und Informationsquelle für alle Belange rund um das Thema „Bestes Alter“ positioniert. Das Rahmenprogramm auf der Haupt-, Sport-, Kulturund Eventbühne ist vielfältig.“

Cornelia Lanz, Mezzosopranistin
„Ich bin ganz beschwingt von diesem Erlebnis hier, auf der „Die 66“. Ich habe viele wache, wunderbare, wohlwollende, lachende, liebevolle Menschen getroffen. Ich merke, wie die Musik jede Altersgrenze überbrückt. Man kommt zusammen, weil man gerne zusammen Musik hört – für mich war es ein besonderes Erlebnis, hier auf der Messe singen zu dürfen.”

Marika Kilius, Eiskunstlauf-Ikone
„Ich kenne die Messe bereits und es freut mich sehr, wieder hier zu sein. Die Besucher flanieren und genießen die angenehme Atmosphäre. Es gefällt mir sehr gut und ich komme nächstes Jahr wieder. Dass man für die älteren Menschen etwas macht und an sie denkt, ist hier in Deutschland außergewöhnlich. In Amerika ist das schon lange der Fall, hier zieht man nach und es ist wirklich Zeit dafür geworden.“